Testbericht zu C-Date

Weiter zum Anbieter
  1. Matching-Verfahren trotz Casual-Dating-Plattform
  2. Unterhaltsame Features: "Frage des Tages" oder "Attraktiv oder nicht"
  3. Anonymes Bezahlen per Brief möglich
  4. Viele Filterfunktionen für die Suche
Zusammenfassung
Auf C-Date.de können Interessierte einen Partner für sexuelle Phantasien, erotische Abenteuer oder eine kurze Affäre finden. Mit 36 Millionen Mitgliedern gehört C-Date zu den weltweit größten Seitensprung-Portalen. Obwohl die Mitgliederzahlen in Deutschland nicht ganz so hoch ausfallen, finden hier dank des relativ ausgeglichenen Frauen-Männer-Verhältnisses viele Partner zusammen.
Kriterien Punkte Gesamtpunkte
Vertrag & Kosten
7 befriedigend
7,2 "7,2 von 10 Punkten"
Datensicherheit und Seriosität
7 befriedigend
Bedienbarkeit
10 sehr gut
Zielgruppe und Erfolgschancen
6 befriedigend
Kundenservice
6 befriedigend
7 7 von 10 Punkten

Vertrag & Kosten

Für Frauen ist C-Date komplett kostenlos. Sie erhalten direkt nach der Anmeldung einen “Free Premium”-Tarif, wodurch sie alle Funktionen unbegrenzt nutzen können. Eine Ausnahme bilden hier Frauen, die auf der Suche nach anderen Frauen oder Paaren sind: Sie zahlen für die Premium-Mitgliedschaft einen vergünstigten Beitrag.

Männer können sich zwischen der kostenlosen und der kostenpflichtigen Mitgliedschaft entscheiden. Das kostenlose Profil bietet jedoch nur eingeschränkte Funktionen. Männer können mit der kostenlosen Mitgliedschaft ein Profil erstellen und Kontaktvorschläge sowie Nachrichten erhalten, die allerdings schon 24 Stunden nach der Anmeldung gelöscht werden. Außerdem können sie ihren erotischen Typ definieren, die Besucher des eigenen Profils sehen und Profilfotos hochladen.

Leistungen des Premium-Account

Wer als Mann persönliche Nachrichten lesen und schreiben möchte, braucht hierfür einen Premium-Account. Dank der kostenpflichtigen Mitgliedschaft kann der Nutzer außerdem die weiblichen Profile mit allen Informationen sowie Fotos ansehen und die sogenannte "erotische Galerie" durchblättern. Auch für das Abspeichern und Favorisieren von Kontakten und das Erhalten von Kontaktvorschlägen wird ein Premium-Account benötigt.

Nachfolgend eine Auflistung der Premium-Mitgliedschaften und der damit verbundenen Kosten:

Premium-Mitgliedschaft für Männer

Laufzeit Kosten
3 Monate 39,90 € /Monat
6 Monate 29,90 € /Monat
12 Monate 19,90 € /Monat

(Stand: Februar 2017)

Je nach Vertragslaufzeit ändern sich nicht nur die Kosten, sondern auch die Zahl an sogenannten "Kontaktgarantien". Dabei wird dem Mitglied je nach Premium-Paket eine bestimmte Anzahl an Kontaktvorschlägen zugesichert:

  • 3 Monate Mitgliedschaft - mindestens 5 Vorschläge
  • 6 Monate Mitgliedschaft - mindestens 15 Vorschläge
  • 12 Monate Mitgliedschaft - mindestens 30 Vorschläge

Zahlungsmöglichkeiten

Bei C-Date.de werden die folgenden Zahlweisen akzeptiert:

  • Kreditkarte
  • Lastschrift
  • per Post (Bargeld anonym im Brief verschicken)
7 7 von 10 Punkten

Datensicherheit und Seriosität

Die Casual-Plattform bietet nach eigenen Angaben eine hohe Datensicherheit.

In den AGBs von C-Date steht geschrieben, dass der Betreiber den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz folgt und den Richtlinien des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und des Telemediengesetzes (TMG) folgt.

Personenbezogene Daten werden weitestgehend anonym behandelt. Die Eingabe von sensiblen Daten, wie beispielsweise Angaben zum Bankkonto, erfolgen außerdem nur durch eine gesicherte Internetverbindung und SSL-Verschlüsselung. Nach Beendigung der Mitgliedschaft werden sämtliche Daten laut C-Date komplett gelöscht. Das ist längst keine Selbstverständlichkeit, denn in den meisten Fällen werden das Profil und die personenbezogenen Daten nach dem Austritt lediglich deaktiviert.

Zu den Nachteilen: In den AGBs steht ebenso geschrieben, dass C-Date die Daten seiner Mitglieder "für Zwecke der Beratung, der Werbung, der Marktforschung, für die Forschung und Analyse zur Verbesserung von C-Date" nutzt. Dass die personenbezogenen Daten für Marktforschungszwecke genutzt werden, muss nicht sein und ist bei Online-Dating-Plattformen nicht die Regel.

Außerdem werden die Profile neuer Mitglieder nach der Anmeldung nicht manuell durch den Support überprüft, was bei vielen anderen Anbietern der Fall ist. So können Fake-Profile in den Umlauf geraten, die man zwar dem Kundenservice melden kann - von vornherein ausgeschlossen werden diese Fake-Profile allerdings nicht.

Persönliche Angaben

Die Mitglieder werden auf C-Date mit einem Pseudonym angezeigt. Die Angabe des richtigen Namens entfällt damit. Außerdem werden für die Profil-Erstellung nur relativ wenig persönliche Daten abgefragt. Alle Fotos müssen manuell durch die Mitglieder selbst freigeschaltet werden. So bekommt niemand ein Bild zu sehen, das nicht für seine Augen bestimmt ist.

Zertifikate und Auszeichnungen

Besondere Zertifikate kann C-Date bislang noch nicht vorweisen. Eine TÜV-Zertifizierung wurde bislang noch nicht ausgestellt. Allerdings wird das Dating-Portal in vielen Presseberichten lobend erwähnt und vor allem in Frauenzeitschriften empfohlen. Darüber hinaus ist C-Date eine Kooperation mit der "ProSiebenSat.1 Media" eingegangen.

C-Date erhielt bereits folgende Auszeichnungen:

  • 2011 wurde die Plattform vom unabhängigen Testportal "getestet.de" in der Kategorie "Casual Dating-Portale" zum Testsieger gekürt.
  • 2016 wurde C-Date von dem unabhängigen Vergleichsportal "Netzsieger" in der Kategorie "Casual Dating" zum Testsieger erklärt.

 

10 10 von 10 Punkten

Bedienbarkeit

Die Registrierung bei C-Date.de ist kostenlos. Hierfür werden lediglich eine E-Mail-Adresse und ein persönliches Passwort benötigt. Während der Anmeldung beantwortet der Nutzer 5 Fragen zu den eigenen Vorlieben. Anschließend können bereits die Profil-Fotos hochgeladen werden.

Nach der Bestätigung der E-Mail-Adresse wird der Nutzer dazu aufgefordert, den “Über Mich-Bereich” zu vervollständigen. Hier können Fragen zum Charakter und zum Aussehen beantwortet werden.

Aufbau und Menüpunkte

Die Seite ist gut strukturiert und übersichtlich aufgebaut. Ganz oben findet der Nutzer die “Frage des Tages” mit vier vordefinierten Antwortmöglichkeiten. Nach Beantwortung der Frage kann das Mitglied direkt sehen, wie andere User abgestimmt haben. Außerdem lässt sich die Antwort anschließend an andere Mitglieder versenden, damit die Punkte miteinander verglichen werden können.

Unter dem Menüpunkt “Was gibt es Neues?” befinden sich die Punkte “Neue Nachrichten”, “Neue Kontakte” und “Neue Besucher”. Darunter finden sich auch die Partnervorschläge und die sogenannten "Sofortkontakte".

Das Feature “Attraktiv oder nicht” befindet sich links auf der Seite. Hierbei handelt es sich um eine Art Foto-Karussel mit Bildern der Kandidaten, die nach dem Tinder- oder "Hot or Not?"-Prinzip bewertet werden können. Gefällt einem das Mitglied, klickt man auf "Ja". Sagt einem der gezeigte User nicht zu, kann man auf "Nächster" klicken. Die Favoriten werden bei dieser Anwendung gespeichert. So können täglich bis zu 30 neue Personen bewertet werden.

Mobile Ansicht und App

Eine mobile Ansicht für die Nutzung auf dem Smartphone ist vorhanden. Wem das nicht genügt, der kann sich die kostenlose App für Android- und Apple-Geräte herunterladen.

Mitilfe der App können Mitglieder auch mobil Nachrichten schreiben, das Profil bearbeiten und sehen, welche anderen User gerade Live sind. Dank des Live-Chats, der extra großen Foto-Ansicht und des integrierten Spiels "Attraktiv oder nicht?" macht das Flirten von unterwegs aus richtig Spaß.

6 6 von 10 Punkten

Zielgruppe und Erfolgschancen

Die Seite richtet sich an Menschen ab 18 Jahren, die auf der Suche nach einer Affäre, einem Seitensprung oder einem One-Night-Stand sind. Das Frauen-Männer-Verhältnis ist mit 48% zu 52% relativ ausgewogen. Die Daten stammen von C-Date selbst und wurden 2015 im Zuge einer Auswertung der Mitgliederverteilung im Premiumbereich erhoben.

Matching-Verfahren

Im Gegensatz zu vielen anderen Casual-Dating-Anbietern bietet C-Date.de seinen Mitgliedern ein Matching-Verfahren an, das passende Partner mittels Prozent-Angabe anzeigt. Bereits während der Anmeldung können die Nutzer 5 Fragen beantworten. Auf Basis der Antworten werden Matchingpunkte vergeben, die später in Form von Prozentangaben direkt in den Profilen anderer Mitglieder angezeigt werden.

Es werden folgende Fragen mit den dazugehörigen optionalen Antworten gestellt:

1.) Welche Erlebnisse suchen Sie?

  • Singles treffen
  • Eine längere Beziehung
  • Flirten
  • Spiele
  • Zuschauen
  • Chatten

2.) Stehen Sie auf…

  • Frauen
  • Männer

3.) Woher kommen Sie?

  • Land (Auswahl)
  • Bundesland (Auswahl)

4.) Was ist Ihr Alter und Ihr Beziehungsstatus?

  • Ihr Geburtstag (Auswahl)
  • Ihr Beziehungsstatus? (Auswahl: Single, Partnerschaft, verheiratet)

5.) Bitte beschreiben Sie sich

  • Körperbau (Größe, Figur)
  • Augenfarbe
  • Haare (Haarlänge, Haarfarbe)

Erotiktyp festlegen

Mitglieder können ihre Erfolgschancen zusätzlich erhöhen, indem sie ihren Erotiktypen festlegen. Hierfür wählt man aus einem Pool von 84 Bildern für sich 4 Fotos aus, die am ehesten zu einem selbst passen. Die Fotos stehen in folgenden Kategorien zur Auswahl:

  • Romantisch
  • klassisch
  • experimentierfreudig
  • wild

Je nach persönlicher Foto-Wahl, wird man einem entsprechenden Erotiktypen dieser Kategorie zugeordnet. Kleiner Tipp: Lass dich überraschen! Wähle einfach die vier Bilder aus, die dich spontan ansprechen. Anschließend wird dir verraten, welchem Erotiktypen du am ehesten entsprichst.

Filterfunktionen

Dank der Filterfunktion können Mitglieder aktiv auf Partnersuche gehen. In den "Suchkriterien" können Angaben zum gewünschten Geschlecht, zur sexuellen Orientierung sowie zum Familienstand des gesuchten Partners gemacht werden. Außerdem lässt sich hier die bevorzugte Region auswählen - dabei lassen sich bis zu 5 verschiedene Suchregionen, das Land, das Bundesland und der Landkreis bestimmen. Außerdem können Merkmale zum Aussehen des Partners, zum gewünschten Alter und zu der Körpergröße angegeben werden. Suchkriterien wie Figur, Haarlänge, Haar- und Augenfarbe lassen sich hier ebenfalls festlegen.

Darüber hinaus können nähere Angaben zu gewünschten Vorlieben des Wunschpartners angegeben werden. Zu den Neigungen gehören Kategorien wie:

  • Sinnlicher Sex
  • Oralsex
  • Ungehemmter Sex
  • Sex-Spielzeug
  • Dessous
  • Soft-Bondage
  • Besondere Orte
  • Flotter Dreier
  • Rollenspiele
  • Zeigen und Zuschauen
  • Dominant/ Devot sein
  • Fotografieren und Filmen
  • Fetisch interessiert

Abschließend kann festgelegt werden, welche Art von Vermittlung man sich wünscht. Dabei stehen folgende Optionen zur Auswahl:

  • Eine erotische Auszeit vom Alltag (E-Mail, Telefon, Chat)
  • Ein unverbindlicher Flirt
  • Freundschaft mit dem gewissen Extra
  • Ein sinnliches Abenteuer
  • Eine längerfristige/ dauerhafte Beziehung

Profile & Fotos

Die Sichtbarkeit der Fotos verhält sich bei Männern und Frauen unterschiedlich. Um als Mann Profilbilder von Frauen anschauen zu können, ist ein Premium-Account notwendig. Frauen besitzen diesen Premium-Status von Anfang an automatisch. Trotzdem werden auch den weiblichen Mitgliedern die Fotos aller Männer zunächst nur verschwommen angezeigt. Bevor man das Profilbild komplett ansehen kann, muss man um eine Foto-Freigabe bitten. Erst wenn dies manuell bestätigt wurde, erhalten Interessentinnen Zugang zur Galerie.

Das Kennenlernen

Interessante Kandidaten können klassisch per Nachricht oder mobil per Chat angeschrieben werden.

Außerdem lassen sich andere Mitglieder zu den eigenen Favoriten hinzufügen. Während viele andere Anbieter ihren Mitgliedern spielerische Möglichkeiten des Erstkontaktes (wie beispielsweise das Versenden von digitalen Geschenken) anbieten, verzichtet C-Date auf solche Extras.

6 6 von 10 Punkten

Kundenservice

Für offene Fragen gibt es einen FAQ-Bereich, in dem die gängigsten Fragen beantwortet werden. Alternativ können Mitglieder auch eine Anfrage per Mail an den Kundenservice schicken. Eine Service-Nummer zum Anrufen gibt es allerdings nicht. Und wer sich per E-Mail an den Kundenservice wendet, darf sich auf längere Wartezeit einstellen - zumindest während unseres Tests.

Online-Ratgeber

C-Date bietet seinen Mitgliedern im sogenannten "Magazin" einen Ratgeber-Bereich. Hier finden sich viele Beiträge rund um die Themen Sex und Casual-Dating. In den Artikeln werden viele Tabuthemen angesprochen und eher außergewöhnliche Themen wie Vorlieben, Fetische und Praktiken beleuchtet. Was fehlt, ist allerdings eine Kategorisierung, denn im Ratgeber-Bereich werden sämtliche Artikel einfach untereinander weg aufgeführt.

 

Fazit

Wer auf der Suche nach einem erotischen Abenteuer ist und seine Freiheit gerne ausleben möchte, ist bei C-Date bestens aufgehoben. Hier kommen vor allem Menschen auf ihre Kosten, die nach Gelegenheitssex, kurzlebigen Affären oder spontanen Seitensprüngen suchen.

Im Gegensatz zu vielen anderen Casual-Dating-Plattformen bietet C-Date seinen Mitgliedern ein Matching-Verfahren an. Wie gut man mit anderen Mitgliedern zusammenpasst, wird direkt im Profil von den anderen Usern in Form einer Prozent-Angabe angezeigt. Zu den weiteren Pluspunkten gehören sicherlich die vielen Funktionen und Features ("Attraktiv oder nicht?", "Frage des Tages"), der übersichtliche Seiten-Aufbau und die vielen Filterfuntionen.

Zu den Minuspunkten gehört, dass C-Date die Daten der User für Marktforschungszwecke weitergeben möchte. Außerdem werden die Profile neuer Mitglieder nach der Anmeldung nicht manuell durch den Support überprüft, wodurch Fake-Profile nicht von vornherein ausgeschlossen werden können.

Weiter zum Anbieter